Loading Theme Customizer. Please wait...

Dieses Jahr haben wir die Floriansgausch bei unseren diedorfer Feuerwehrfreunden musikalisch umrahmt.

Es war uns sichtlich eine Freude!

Mit Sonnenbrillen, passend zum sommerlichen Wetter, nahmen am Freitag, den 27.05.2016 achtzehn mehr oder weniger begeisterte Bergsteiger den malerischen Weg in Richtung Rinnen bei Berwang in Österreich auf sich. Als am Abend endgültig alle eingetroffen waren, stand ein erstes gemeinsames Essen an. Bei warmen Leberkäse, Semmeln und Brezen sowie saftigem Salat, konnte sich die Truppe auf die bevorstehenden Tage einstimmen. Natürlich durften auch Gesellschaftsspiele an einem klassischen Hüttenabend nicht fehlen: „Wer bin ich“ und „Stadt, Land, Fluss…“ sorgten für großen Spaß.

Am Samstag ging es nach einem ausgiebigen Frühstück bei strahlendem Sonnenschein je nach Interesse zum Wandern, Schwimmen, Sommerrodeln oder nach Füssen. Als alle ausgepowert von den Erlebnissen zurück waren, wurde nach einem entspannten Beisammensein auf der hütteneigenen Wiese zusammen begonnen Spagetti Bolognese zu kochen. Wohl gesättigt ging es danach noch zur Live-Musik in der Nachbarschaft.

Nach einer kurzen Nacht und einem von der örtlichen Musikkapelle umrahmten Weißwurstfrühstück endete der Kurzurlaub am Sonntagmittag. In Anbetracht auf 2017 hieß es von den Musikern und Feuerwehrlern: „Bis bald Rinnen!“.

Ein großes Dankeschön geht an Manuel Riegg, der das Hüttenwochenende super organisiert hat.

Auch heuer, wie üblich am Vatertag, feierte Deubach wieder das Dorffest.
Die Feuerwehr organisierte mit sehr vielen fleißigen Helfern, ob in der Schenke, in der Grillhütte, am Geschirrmobil, an und hinter der Kuchentheke oder mit den flinken Bedienungen, ein sehr gelungenes Fest. Ohne diese tatkräftige Unterstützung aller Helfer und Gönner wäre so ein tolles Fest nicht möglich, vielen Dank.
Das herrliche Wetter spielete uns in die Karten und auch die Dullbachtaler Musikanten sowie die Harmoniemusik Maingründel sorgten zusätzlich für die gute Laune der Gäste.
Wie bereits erstmals im letzten Jahr gab es Crepes, welche wieder sehr gut ankamen. Die Kinderhüpfburg war dauerbelegt und auch auf dem Spielplatz hinter dem Feuerwehrhaus kamen Kinder und Eltern voll auf ihre Kosten.

Dieses Jahr war es sogar schon am 5. Dezember soweit, dass die Dullbachtaler den Nikolaus in die ersten Familien geschickt haben. Natürlich war sein treuer Begleiter Knecht Rupprecht dabei und half dem Nikolaus bei seiner zweitägigen Reise durch die Familien aus Deubach und Umgebung. Da es bei uns nur brave Kinder gibt, hatte keiner etwas wegen Rupprechts Rute zu befürchten.

Sicher ist dass wir einen „guten Draht“ zu den beiden haben und sie nächstes Jahr bestimmt wieder kommen.­­­